Montag, 12. Dezember 2011

Endlich da!

Da haben wir richtig lange drauf gewartet! Endlich sind sie vollständig - die Stoffe für den neuen Block of the Month "Love Letters"!!!
Sind sie nicht wunderschön????



Und erst der Quilt dazu!!!
Wir werden im Sauseschritt schneiden und packen - damit der erste Teil noch diese Woche verschickt werden kann. Alle angemeldeten Teilnehmerinnen dürfen sich also schon freuen!!!

Und wer sich nicht angemledet hat............ das ein oder andere Plätzchen hätten wir ja vielleicht noch für Euch.................. schaut einfach hier nach und schickt uns eine Nachricht!!!

Winner´s Bouquet II......... & III

Schon Mitte November war unser 2. Winner´s Bouquet Kurs, der wieder wunderschöne Farb-Varianten zu diesem Muster entstehen ließ... aber seht selbst:

Susanne hat mit einem Layer Cake der wunderschönen Kollektion "Oasis" gearbeitet, Christiane hat eine Weihnachtsvariante gezaubert, die ihr hier schon fertig sehen könnt, Ursula hat mit einem wunderschönen Motivstoff den Hintergrund zum Vordergrund gmacht und Marens Variante begeistert mit den wirren Stoffen von In the Beginnings..............alle wunderschön!
Wir hatten wieder ein lustiges und kreatives Wochenende.
Das hat mich wiederum inspiriert!
Schon lange denke ich auf einem Quit für einen ganz lieben Menschen herum, dessen Name hier noch nicht genannt werde darf, denn sie weiß noch nichts von ihrem Glück..........
Ein richtiger großer "Queen Size" Quilt soll es werden, für ein Bett.......
Inspiriert durch ein paar Fotos des neu gestalteten Schlafzimmers habe ich erst die Farben gesucht - naja, Farbe ist ein wenig übertrieben... im Ganzen ist er eher Grau - dadurch aber seeeeehr vornehm! Es ging also los mit den Winner´s Bouquet-Blöcken:



insgesamt sind es 128 Blöcke geworden..........
die so zusammen schon ganz hübsch aussehen.......aber es musste noch ein echter "Eyecatcher" her, und zwar genau in die Mitte:


ein wunderschöner (wie ich find :O)) Mariner´s Star.

Das Gesamtergebnis seht Ihr hier:

Es wird nicht wirklich deutlich, wie groß er ist: Momentan 2,8 x 2,8m, man muss bedenken, dass ja ein Großteil vom Bett herabhängt. Das Mittelmotiv ist 80 x 80cm groß.
Ich habe einkalkuliert, dass er durch das quilten (von Hand natürlich :O)) ca. 15cm in beide Richtungen schrumpft. Bei großen Quilts sollte man das immer berücksichtigen und ggf. lieber zuviel Rand annähen und später kürzen.
Wenn Ihr genau hinschaut seht Ihr auch, dass das Quilt-Top noch unglaublich viele Beulen und Falten hat - das ist ganz normal, wenn man Blöcke mit vielen und wenigen Nähten kombiniert. Gerne wirft auch mal der Rand richtige Watt-Wellen - aber keine Panik.... nach dem Quilten ist davon nichts mehr zu sehen und die Rückseite wird keine einzige Falte aufweisen - einfach immern nur von der Quiltmitte nach Außen quilten.
Ich habe jetzt Zeit bis Anfang März um dieses Prachtstück fertig zu quilten und ich habe jetzt schon Spaß daran - jeder Stich ein lieber Gedanke...........:O)




Samstag, 19. November 2011

Stoffereste und die Stoffsterne


Oft werde ich gefragt, was wohl mit unseren Stoffresten passiert. Den Anspruch, aus allen Resten etwas Schönes zu nähen haben wir lange aufgegeben! Zum Glück gibt es eine Gruppe ganz, ganz lieber Menschen - die Stoffsterne, eine Gruppe von Damen, die unter der Leitung der lieben Sabine das ganze Jahr über wunderschöne Dinge aus Stoff und Garn zaubern, die zu Gunsten einer Spende an das Kinder-Hospiz "Sternenbrücke" verkauft werden. Uns ist es eine wahre Freude all unsere Reste den ehrenamtlich arbeitenden Damen zur Verfügung zu stellen! 

Am Sonntag den 20. November finden Sie die Stoffsterne auf dem Weihnachtsmarkt des Walddörfer SV in Hamburg Volksdorf von 10.00-17.00 Uhr in der Halenreie 32-34. 

Vielleicht sehen wir uns ja dort? Ich schau´ auf jeden Fall vorbei!!!

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Winner´s Bouquet



Das war doch wieder ein schönes Wochenende! In Vorbereitung auf unseren Wochenendkurs mit dem Muster „Winner´s Bouquet“ Mitte November haben die Mädels aus unserer Patchworkgruppe das Muster genäht. Dabei sind so viele spannende Varianten aus den unterschiedlichsten Stoffen entstanden. Nachdem alle mit den ausgeteilten „Probestückchen“ erst einmal einen Musterblock genäht haben wurden dann die eigenen Stoffe beherzt zerschnitten. Rita hat klein aber fein angefangen mit einer Rosen- und einer weihnachtlichen Variante. Helga hat mit wunderschönen neuen Japanern einen Wandbehang begonnen. Diana konnte an den neuen Tonga Treat Quadraten „Hard Candy“ nicht vorbei.... eine leuchtende Farbenpracht auf Schwarz! Karla hat die grauen und pinkfarbenen Stoffe der „sunkissed“ Kollektion mit einem grauen Batik kombiniert – sehr schön zart und zurückhaltend und Ute und Beate haben sich an eine blaue Variante aus der Kollektion „Eclectic Garden“ herangewagt.

Die ersten ausgelegten Blöcke lassen schon jetzt wunderschöne Quilts erahnen!!!!



Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist hat noch die Chance sich zum Kurs am 12. und 13. November anzumelden!



Ich freue mich darauf!

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Lone Star Twister Kurs

Unser heiß geliebter "Lone Star Twister" war Thema eines gemütlichen Kurses am ersten Oktober Wochenende. Ich danke den Damen und dem Herr, die trotz sommerlicher Temperaturen zwei Tage in höchster Konzentration vor der Nähmaschine verbracht haben! Und die Ergebnisse lassen sich sehen!!!!! Wunderschöne Varianten wurden genäht und teilweise schon fast vollständig zusammengesetzt. Neben den weihnachtlichen patch-yard Fertigpackungen in Gold-Ocker und Rot wurde auch eine wunderschöne Variante in "Schlamm" kreiert. Zwei Damen haben sich für Batikstoffe entschieden, einmal in Creme-Braun-Schwarz und einmal in Apricot-Orange-Lila..................................

Bildunterschrift hinzufügen



Ist es nicht immer wieder faszinierend ein und dasselbe Muster in den unterschiedlichsten Farben zu sehen!

Jetzt freue ich mich schon auf den Kurs "Winner´s Bouquet" im November..............ich verspreche auch, dass wir dann garantiert echtes Nähwetter geniessen werden!

Dienstag, 19. Juli 2011

Das Geheimnis ist gelüftet!

Die Sendungsverfolgung des Internets verrät mir, dass nun alle unsere tapferen Teilnehmerinnen der Mystery-Projekte den letzten Teil Ihrer Anleitung und Stoffe entgegengenommen haben.

Endlich dürfen wir die fertigen Quilts zeigen!

Den für Anfänger geeigneten schwarzweißen  „Night & Day“ Mystery gab es in zwei Farbvarianten zur Auswahl: „Ocean“ mit Blau-. Grün-, Türkis- und Petroltönen oder „Sunset“ mit Orange-, Rot-, Rosé- und Pinktönen.
Entscheiden Sie selbst, welcher Ihnen besser gefällt.




Die anspruchsvolleren Sternblöcke des „Old Cedar“ Mystery Quilts wurden aus der Kollektion „Old Cedar Chest“ von marcus brothers genäht – romantisch klassisch – ein echter Blickfang!




Ich danke den Teilnehmerinnen, die uns über 10 Monate ihr Vertrauen geschenkt haben und jeden Monat ein Blockmuster genäht haben, ohne zu wissen, was am Ende daraus wird!
Wenn die Damen jetzt alle stolz und zufrieden auf Ihre Werke blicken, dann hat sich die Mühe des Entwerfens und Beschreibens gelohnt!


........... und weil wir es einfach nicht lassen können, laden wir Sie ab Oktober wieder zu einer neuen Mystery-BOM-Runde ein.
Gearbeitet wird wieder nach unserem eigenen Entwurf in traditioneller Patchwork-Technik, ohne Applikationen. Das Projekt steht in zwei unterschiedlichen Stoffauswahlen zur Verfügung: Die wunderschöne neue Kollektion „Grace“ aus dem Hause moda von den Designern 3sister oder eine atemberaubende Batik-Variante aus hochwertigen Hoffman-Batiks.





Haben wir Ihre Neugier geweck?

Ab sofort können Sie sich im Online-Shop anmelden. Details finden Sie in der Kategorie „Fertigpackungen“. Oder melden Sie sich direkt bei mir per Mail oder Telefon.


Montag, 6. Juni 2011

"CAMELOT"

Die wunderschöne Kollektion "Camelot" von "In the Beginnings" wollte endlich auch mal etwas werden :-)
Dieser ganz einfache und schnelle Tischläufer verwendet fast alle Stoffe...........................einfach nur schön diese Stöffchen!

Sonntag, 8. Mai 2011

"Happy Dilly Dally" Baby Quilt

Die farbenfrohen Stoffe von den Designerinnen  „Me and my Sister“ aus den Kollektionen „Happy“ und „Dilly Dally“ von moda wollten unbedingt verarbeitet werden!!!!


Da Helga für eine neue Erdenbürgerin in der Verwandschaft einen schnellen Baby-Quilt nähen wollte, haben wir in einem Brainstorming mit je einem Charm Pack der beiden Kollektionen ein wenig herumsortier und sind zu diesem Ergebnis gekommen:



Schnell und einfach, ohne viel Schneidearbeit, dafür aber sehr wirkungsvoll!


Genau ein Woche hat dieser Quilt von der ersten Idee bis zur Fertigstellung gebraucht! Und es sind noch reichlich Quadrate aus den Charm Packs für weitere Projekte übrig............ auf in die nächste Ideenrunde!


Freitag, 6. Mai 2011

Workshop Ideen

Ich finde, dass das schöne Wetter ganz besonders zu neuen Ideen inspiriert! All diese Ideen im Kopf, die gar nicht schnell genug mit Nadel und Faden umgesetzt werden können.


Gestern haben wir gemeinschaftlich überlegt, wie unsere kleinen Workshops auf der Kreativ-Hamburg Ende August ablaufen sollen. Da nicht genug Platz für Nähmaschinen und Bügeleisen sein wird wollen wir Verschiedenes von Hand nähen.


Die erste Idee sind diese süßen kleinen Sterne, die sich ganz wunderbar über Papier aus kleinsten Resten nähen lassen.


Ich gebe ja ehrlich zu, dass ich früher behauptet habe ich würde auf gar keinen Fall etwas von Hand nähen. Wozu hat uns die Industrie denn Nähmaschinen entwickelt??? – und die ZEIT!!!!!


 Natürlich habe ich da mal wieder ganz falsch gedacht!


Im Rahmen einer halbjährigen Fortbildung, in der ich immer Samstags (freiwillig!!!) ganz furchtbar langatmigen Seminaren beiwohnen musste, habe ich das Handnähen angefangen!


Natürlich gab es Anfangs Gelächter und Erstaunen (vor allem weil der Rest der Mannschaft zu 90% aus Männern aus der Baubranche bestand), da ich aber nicht gerade wenig für diese Fortbildung zahlen musste war es doch mir überlassen, wie ich die Zeit verbringe – Hauptsache ich störe nicht!!!!!


Ich habe übrigens festgestellt, dass ich mich vieeel besser auf die vorgetragenen Inhalte konzentrieren konnte, als hätte ich nur da gesessen und auf meinem Block Karos ausgemalt!


 Zurück zum Genähten! Viele dieser schönen Sterne sind in dieser Zeit entstanden. 94 davon in Creme-, Gelb- und Orangetönen habe ich in dieser Decke verarbeitet, die meine liebe Schwiegermutter mittlerweile täglich benutzt!





Das besondere an dieser Arbeit ist, dass die Sternblöcke zwar mit der Hand genäht sind, durch einen einfachen Trick diese Blöcke dann aber mit der Nähmaschine zum Quilt zusammengefügt wurden.


 Diesen Block würden wir gerne einmal mit Euch gemeinsam auf der Messe ausprobieren.


 Über ein paar Kommentare von Euch, ob Ihr dazu Lust habt oder vielleicht lieber ein anderes Thema auprobieren würdet freue ich mich!



Montag, 25. April 2011

und noch ein Candy Bar Tischläufer

Ich hatte ja versprochen, dass ich einen zweiten (etwas anspruchsvolleren) Tischläufer aus einem Candy Bar von moda nähne wollte.
Hier ist er nun, aus der schönen Kollektion "Bliss". Frisch, fröhlich und eigentlich ganz einfach!

Jelly-Roll Mystery Wochenende im Februar

Ich weiß, wir wollen alle nur noch in der Sonne sitzen und den Frühsommer genießen. Trotzdem erlaube ich mir einen kleinen Rückblick zum letzten Februar-Wochenende.
Das war unser Jelly-Roll Mystery Wochenende am schönen Schaalsee. 8 Damen reisten an mit viel Nähgepäck und nur kleinem Täschchen für bequeme Klamotten. Die liebe Ute, die nicht näht, dafür aber sehr gerne kocht hat für unser leibliches Wohl gesorgt - das war alles soooo lecker, Danke liebe Ute!

Am Freitag Nachmittag reiste die Truppe an. Im schönen Schoppenhof hatte jeder seine eigenen kleine Ferienwohnung. Nach einem ordentlichen Stück Torte und einem Becher Kaffee  wurde die  große Diele des Schoppenhofes zum regelrechten Näh-Atelier.....
 

Grundlage für das Wochenende waren ein Jelly Roll oder ein Bali Pop und ein koordinierender Hintergrundstoff. Ohne zu wissen, wie das Endergebnis aussehen würde wurde schon am Freitag Abend geschnitten, geschnitten und.... geschnitten!





Schon am nächsten Morgen durfte natürlich auch
genäht werden - Schritt für Schritt - die Stoff-Häufchen wurden immer bunter.

Zwischendurch konnte man sich kaum losreissen, aber das leckere Essen von Ute lockte immer wieder mit köstlichen Düften!






Die Teilstücke wurden länger, es wurde sortiert und sortiert, hier noch ein Quadrat, da noch ein Rechteck......... oder doch anders herum? Und kein Hinweis auf was es werden könnte. Natürlich hat man sich auch vernäht - aber wozu gibt es Kursleiterinnen, die sind ja nun grundsätzlich zum "entnähen" mitgekommen!!
Am Samstag Abend war es dann so weit..... damit die Mädels gut schlafen und hoch motiviert in den Sonntag starteten wurde das Geheimnis gelüftet: Es sollten wunderschöne Tulpen-Blöcke entstehen:




Und wie sie entstanden:


Das Endergebnis ließ sich schon erahnen. Und natürlich war das Wochenende wie immer zu kurz! Die ersten Quilts sind mittlerweile schon fertig und in Benutzung. Ich danke allen für ein schönes, lustiges und harmonisches Wochenende und Ihr könnt Euch sicher sein, dass das nächste Mystery-Thema in Arbeit ist!





p.s. Wer jetzt "infiziert" ist kann sich gerne melden, ich verschicke dann Benachrichtigungen wenn der nächste Termin fest steht!










Sonntag, 13. Februar 2011

So einfach und doch sooo vielfältig!


Es ist doch immer wieder schön, wenn die selbst entworfenen Muster in kreativer neuer Form nachgenäht werden – so geschehen mit dieser Jelly Roll Anleitung:

Die Ursprungsvariante aus der wunderschönen Kollektion „Portobello Market“ hat Helga genäht - sozusagen eine „Familienarbeit“, Helga ist nämlich meine liebe Mutti!



Darauf folgten mehrere Varianten unserer Mädels der Gruppe „Happy Patch“. Einige der Werke waren in unserer Ausstellung 2009 zu sehen:




Helga hat sich mit dem gleichen Muster noch einmal die Kollektion „Luna Notte“ vorgeknöpft............




ein atemberaubend schönes Ergebnis wie ich finde!!! Deshalb auch als Fertigpackung im online-Shop erhältlich!

Und nun hat die liebe Heike in Böblingen dieses Muster mit Bali Pops als Batik-Variante gefertigt:



Wunderschön!

Ich liebe es, wenn einfache Muster durch vielfältige Farbgestaltung immer wieder neue „Kunstwerke“ ergeben – einfach spannend!

Mittwoch, 2. Februar 2011

„Candy Bars“ von moda


Immer wieder werde ich gefragt, was man mit den vorgeschnittenen Stoffpaketen  von moda so machen kann. Damit ich nicht gleich ins Unendliche abschweife widme ich mich doch gleich mal der kleinsten derzeit verfügbaren Größe:


Diese werden in Schachteln á 4 Bündeln verkauft, die an Schokoriegel erinnern. Daher auch die Ausführung „helle Schokolade“ und „dunkle Schokolade".
In der „light Chocolate“ Box befinden sich 4 Stoffpäckchen aus je 42 Stoffstücken in der Größe 2,5 x 5 inch (6,3cm x 12,7cm) einer aktuellen moda Kollektion mit hellen und fröhlichen Farben. Dabei ist fast jeder Stoff einer Kollektion vertreten – eine Vielfalt, die man in dieser Größe selten sieht!
Die „dark Chocolate“ Box unterscheidet sich nur durch dunklere und  bedecktere Farben.


Eine Box beinhaltet somit 4x42=168 Rechtecke aus 4 Kollektionen. Diese können nun miteinander kombiniert werden oder auch nur kollektionsweise verarbeitet werden.
Als Beispiel habe ich zu „Remembrance“ aus der „dark Chocolate Box“ gegriffen:
 
Mit nur zwei ballenbreiten Streifen eines zusätzlichen Stoffes á 6,25cm ist dieses kleine Tischläufer-Top entstanden – und ich habe noch nicht einmal alle 42 Rechtecke verarbeitet, da ich gerne stundenlang Farben sortiere und einige Stoffe nicht in das Konzept passen wollten.


Ich finde die Wirkung wunderschön!

Ich arbeite auch schon an einem zweiten Läufer aus einem hellen Päckchen – „Bliss“ eine bunte, fröhliche Kollektion!

Viel Spaß beim Anfängerkurs!


Am letzten Wochenende haben wir uns mit 8 hoch motivierten Damen in Fuhlsbüttel zu einem Anfängerkurs getroffen.
Ich erinnere mich noch an meinen ersten Kurs – ich hatte die falschen Stoffe dabei und fand das Endergebnis furchtbar!!! Deshalb haben wir die Dame schon eine gute Woche vorher eingeladen, um über das zu nähende Muster zu sprechen und eine Idee zur Vielfältigkeit der möglichen Farbkombinationen zu vermitteln.

Das hier waren unsere Beispiele als Kissen, Tischläufer oder Decke:



Und hier sind die Ergebnisse der Mädels vom Wochenende:


 Sogar die ersten Quiltstiche sind wunderschön gelungen!

Ich sage nur WOW!
Natürlich war das Wochenende zu kurz  - aber wir hatten richtig viel Spaß!
Vielen Dank an die Damen!

Nun freue ich mich schon diebisch auf unser „Mystery Jelly Roll“ Wochenende am schönen Schaalsee!!! Da können wir natürlich vorher noch nichts verraten, aber ................ ich bin ja schon am Quilten! (p.s.: 2 Plätze sind noch zu vergeben!!!!!)

Montag, 17. Januar 2011

Es muss nicht immer ein Quilt sein!


Das Schönste am Patchen ist doch immer die Freude, wenn eine mit Liebe gefertigte Arbeit an einen lieben Menschen verschenkt wird, der sich darüber freut! Dabei ist es unerheblich, welche Größe das Geschenk hat.
Eine unserer Damen aus der Patchworkgruppe ist im letzten Jahr schwer erkrankt. Wir haben sie fast ein Jahr lang nicht gesehen, aber oft an sie gedacht. So entstand die Idee, ihr einen stofflichen Genesungsgruß zu schicken. 

Jede unserer Gruppenmitglieder hat zu einem unserer Treffen ein bis zwei Stücke Blumenstoff mitgebracht und mit ein paar einfachen Blockkreationen ist dieses wunderschöne Kissen entstanden! Von jedem ein Stückchen – in jedem Stich ein lieber Gedanke. Da wir mehr Blöcke hatten, als wir für die Kissenplatte brauchten, kam der Rest auf die Rückseite um den Reißverschluss zu verdecken. Hier haben wir dann auch alle mit Textilmarker unterschrieben. Auch die Fertigstellung war eine Gemeinschaftsarbeit.... und die Freude bei der Beschenkten und den Schenkenden sehr groß!






Zu unserer letzten Weihnachtsfeier haben wir uns endlich mal wieder persönlich gesehen. Das war besonders schön und ich bin überzeugt, dass gerade kleine Gesten und liebe Gedanken uns allen ab und zu sehr gut tun!!!