Sonntag, 8. Mai 2011

"Happy Dilly Dally" Baby Quilt

Die farbenfrohen Stoffe von den Designerinnen  „Me and my Sister“ aus den Kollektionen „Happy“ und „Dilly Dally“ von moda wollten unbedingt verarbeitet werden!!!!


Da Helga für eine neue Erdenbürgerin in der Verwandschaft einen schnellen Baby-Quilt nähen wollte, haben wir in einem Brainstorming mit je einem Charm Pack der beiden Kollektionen ein wenig herumsortier und sind zu diesem Ergebnis gekommen:



Schnell und einfach, ohne viel Schneidearbeit, dafür aber sehr wirkungsvoll!


Genau ein Woche hat dieser Quilt von der ersten Idee bis zur Fertigstellung gebraucht! Und es sind noch reichlich Quadrate aus den Charm Packs für weitere Projekte übrig............ auf in die nächste Ideenrunde!


Freitag, 6. Mai 2011

Workshop Ideen

Ich finde, dass das schöne Wetter ganz besonders zu neuen Ideen inspiriert! All diese Ideen im Kopf, die gar nicht schnell genug mit Nadel und Faden umgesetzt werden können.


Gestern haben wir gemeinschaftlich überlegt, wie unsere kleinen Workshops auf der Kreativ-Hamburg Ende August ablaufen sollen. Da nicht genug Platz für Nähmaschinen und Bügeleisen sein wird wollen wir Verschiedenes von Hand nähen.


Die erste Idee sind diese süßen kleinen Sterne, die sich ganz wunderbar über Papier aus kleinsten Resten nähen lassen.


Ich gebe ja ehrlich zu, dass ich früher behauptet habe ich würde auf gar keinen Fall etwas von Hand nähen. Wozu hat uns die Industrie denn Nähmaschinen entwickelt??? – und die ZEIT!!!!!


 Natürlich habe ich da mal wieder ganz falsch gedacht!


Im Rahmen einer halbjährigen Fortbildung, in der ich immer Samstags (freiwillig!!!) ganz furchtbar langatmigen Seminaren beiwohnen musste, habe ich das Handnähen angefangen!


Natürlich gab es Anfangs Gelächter und Erstaunen (vor allem weil der Rest der Mannschaft zu 90% aus Männern aus der Baubranche bestand), da ich aber nicht gerade wenig für diese Fortbildung zahlen musste war es doch mir überlassen, wie ich die Zeit verbringe – Hauptsache ich störe nicht!!!!!


Ich habe übrigens festgestellt, dass ich mich vieeel besser auf die vorgetragenen Inhalte konzentrieren konnte, als hätte ich nur da gesessen und auf meinem Block Karos ausgemalt!


 Zurück zum Genähten! Viele dieser schönen Sterne sind in dieser Zeit entstanden. 94 davon in Creme-, Gelb- und Orangetönen habe ich in dieser Decke verarbeitet, die meine liebe Schwiegermutter mittlerweile täglich benutzt!





Das besondere an dieser Arbeit ist, dass die Sternblöcke zwar mit der Hand genäht sind, durch einen einfachen Trick diese Blöcke dann aber mit der Nähmaschine zum Quilt zusammengefügt wurden.


 Diesen Block würden wir gerne einmal mit Euch gemeinsam auf der Messe ausprobieren.


 Über ein paar Kommentare von Euch, ob Ihr dazu Lust habt oder vielleicht lieber ein anderes Thema auprobieren würdet freue ich mich!